Saunaöl

Hochwertiges Saunaöl günstig online kaufen

Das Saunieren ist eine der schönsten und angenehmsten Arten, das Immunsystem auf Trab zu halten und das ganze Jahr über gesund zu bleiben. Wer sich eine eigene Sauna in den Keller oder in sein Badezimmer einbaut, kann sich glücklich schätzen. Er hat die Gelegenheit, ganzjährig zu saunieren, was nachweislich am besten für die Gesundheit ist. Auch im Sommer belebt der Wechsel zwischen heiß und kalt die Gefäße und bringt den Kreislauf in Schwung. Leider sind die meisten öffentlichen Saunen in den Sommermonaten geschlossen, da das Saunieren bei uns als winterliches Wellness gilt. Mit einer eigenen Sauna kann man das Dampfbaden jederzeit genießen! Wichtig ist dabei, dass man sich an die Saunaregeln hält, mehrere Gänge mit maximal 15 Minuten vollzieht und sich zwischendurch und danach gründlich abkühlt. Auch die Minuten auf der Liege nach dem Saunieren tragen zur Entspannung und damit zur Stärkung der Abwehrkräfte bei.



Der passende Saunaaufguss für jeden Geschmack und jede Jahreszeit

Mit einem guten Saunaöl wird das Schwitzen zu einer ganz besonderen Wohltat. Setzt man es dem Saunaaufguss zu, belebt es zusätzlich die Sinne oder setzt seine beruhigende Wirkung frei. Natürlich kann man das Saunaöl auch passend zur Jahreszeit wählen und sich in die richtige Stimmung bringen. Generell lässt sich zwischen anregenden und beruhigenden Düften unterscheiden, wobei ein Saunaöl viel mehr kann, als einfach gut zu duften. Die ätherischen Substanzen im Saunaöl beruhigen, beleben oder wirken heilsam auf die Schleimhäute, die durch die Wärme die Wirkstoffe gut aufnehmen können. Ein Saunaöl mit Eukalyptus ist perfekt für die kalte Jahreszeit geeignet, denn es wird für die Anwendung bei einer beginnenden Erkältung empfohlen. Doch Achtung, hat man einen Infekt, dann sollte man lieber auf den Saunagang verzichten. Minze ist ein erfrischender Duft, der die Sinne belebt und nicht nur in der Sommersauna die erste Wahl ist. Man fühlt sich nach einem Saunaaufguss mit Minze wie neugeboren und ist fit für weitere Unternehmungen. Lavendel hingegen wirkt beruhigend und hilft beim Einschlafen. Nicht nur ein Lavendelsäckchen unser dem Kopfkissen, auch ein Saunaöl aus dem wundervollen Kraut beschert einen besseren und schnelleren Schlaf.

Aus was besteht ein Saunaöl?

Saunaöle werden mit reinsten ätherischen Ölen per Destillation hergestellt und sind besonders ergiebig. Man braucht nur wenige Tropfen, um den faszinierenden Duft in der ganzen Sauna zu riechen und genießen zu können. Während manche Saunaöle bereit sind, direkt verdampft zu werden, müssen andere erst mit Wasser verdünnt werden. Dann handelt es sich um Konzentrate. Die Flaschen sind kleiner und der anfallende Müll ist geringer. Ansonsten gibt es keinen nennenswerten Unterschied. Bei der Anwendung sollte man immer „klein anfangen“ und zunächst nur eine kleine Menge des Öls ausprobieren, später kann man die Dosierung erhöhen. Irgendwann weiß man, welche Zusammensetzung dem eigenen Geschmack am nächsten kommt.

Saunaöl als Geschenk

Wer gern sauniert, wird sich über ein Saunaöl als Geschenk sicherlich freuen. Vielleicht kann man vorher herausfinden, welche Gerüche der zu Beschenkende am liebsten mag. Neben den klassischen Düften wie Eukalyptus, Lavendel und Minze gibt es auch verschiedene Holzdüfte (die sich erübrigen, wenn die Sauna entsprechend gebaut wurde), aber auch Düfte wie Bergkräuter, Limone, Orange, Rose, Granatapfel oder Rosmarin. Natürlich können die Düfte auch miteinander gemischt werden.

Weitere Informationen zu Saunakilt.