Saunakelle

Saunakelle – praktische Aufgusshilfe

Die Saunakelle ist ein Basic Saunazubehör. Zum Einsatz kommt sie beim Saunaaufguss während eines Saunagangs. Bezeichnet wir dieses Basic auch als Aufgußkelle. Je nach Größe kann es sich auch um einen sogenannten Saunalöffel handeln. Mit der Hilfe der Saunakelle wird aus dem Saunaeimer Wasser geschöpft, das auf die heißen Saunasteine gegeben wird. Um den Aufguss zu einem Dufterlebnis zu machen können in die Aufgußkelle einige Tropfen gegeben werden.



 

Traditionell hat eine Saunakelle ein Volumen von 0,3 Litern. Ein Saunalöffel kann nur ein geringeres Volumen aufnehmen. Zum Aufhängen an einem Haken verfügt eine Saunakelle meist über eine Aussparung am Griffende oder über ein kleines Schleifchen. Dieses ist entweder aus Leder oder aus einem einfachen kleinen Stück Seil. Dank der Aufgußkelle ist es möglich, dass stets die richtige Menge Flüssigkeit auf die Saunasteine gebracht werden kann.

Welches Material für die Saunakelle ist das Beste?

Vom Material her besteht die Saunakelle traditionell aus Holz. Es gibt auch Modelle, die aus Kupfer, Aluminium oder aus Edelstahl hergestellt sind. Doch auch solche Modelle haben meist auch einen Griff aus Holz. Charakteristisch für eine Saunakelle ist, dass sie einen recht langen Griff hat. Denn dieser lange Griff schützt vor den heißen Temperaturen.

Traditionell und aus vielen anderen Gründen: Saunakellen aus Holz

Für eine Aufgußkelle aus Holz spricht ebenfalls, weil Holz ein für die Sauna in mehrfacher Hinsicht geeignetes Material ist. Holz leidet Wärme bekanntlich schlecht. Ein weiterer Grund, warum traditionell für die Herstellung einer Saunakelle Holz verwendet wird, hat auch damit etwas zu tun, dass Holz Aromen und Düfte ideal aufnimmt. Zudem zeigt sich Holz weitgehen unbeeindruckt gegen Temperatur-Schwankungen und auch Feuchtigkeit. Daher entstehen in der Sauna auch unter extremen Bedingungen keine Risse im Holz. Dies würde di Saunakelle unbrauchbar machen. Wenn Holz als Werkstoff für die Herstellung einer Aufgußkelle verwendet wird, besteht nicht die Gefahr, dass das Material mit der Zeit porös und spröde wird. Holz trocknet selbst bei dauernden Benutzung in der Sauna nicht aus. Auch bei Saunakellen aus Holz sollten Sie auf Qualität achten. Vor allem sollte das Holz nicht splittern.

Gute Pflege und stets zur Hand – die Saunakelle

Damit eine Saunakelle lange hält, muss sie nach jeder Nutzung getrocknet werden. Zu diesem Zweck bietet sich an die Saunakelle zum Trocknen abtropfen zu lassen. Ein Haken ist für die Zeit, in der die Saunakelle nicht benötigt wird, die ideale Form der Aufbewahrung nach dem Abtropfen. So ist die Aufgußkelle auch jederzeit zur Hand. Eine Saunakelle günstig online kaufen können.